www.zelabo.de
Vorberichte - Tag 1 - Tag 2 - Tag 3 - Tag 4 - Tag 5 - Tag 6 - Tag 7 - Nachberichte


Heeey, guten Abend, liebe Zelabo-Freunde!

Donnerwetter, ach Verzeihung, Regenwetter! Seit heute morgen scheint uns der Wettergott eher weniger zugeneigt zu sein und wirft unseren gut ausgearbeiteten Wochenplan ein wenig aus dem Rhythmus. Nach einer sehr regnerischen Nacht haben wir unsere Olympioniken um 08:00 aus ihren Camps geholt, damit das straffe Trainingsprogramm fortgeführt werden konnte. Wie gesagt - wir haben die Rechnung ohne Petrus gemacht, welcher augenscheinlich unzufrieden mit unserer Arbeit ist. Aber: Das ändert nichts an der Stimmung!

Am Vormittag - nach dem Frühstück - stand zunächst die obligatorische Revierreinigung auf dem Programm, ehe unsere Lagerleitung die Olympioniken zur Zusammenkunft berief. Bis zum Mittag waren die Kinder und Jugendlichen aufgefordert, den Spieß einmal umzudrehen und Aufgaben für ihre Gruppenleiter zu entwickeln, die diese am Freitag im Rahmen der "Gruppenleiter-Rallye" zu bestehen haben. Trotz der bescheidenen Wetterlage zeigte sich, dass die Kreativität der einzelnen Gruppen keinen Schaden genommen hatte. Wir sind gespannt auf Freitag, wenn es heißt: Gruppenleiter gegen Gruppenleiter!

Unter dem schützenden Obdach der Rinaldi-Hütte sowie zwei Kochzelten gab es schließlich ein üppiges Kraftmahl für alle Beteiligten. Wenige Stunden später eröffnete erstmals der Lagerkiosk, bei dem sich die Kinder und Jugendlichen ein wenig Proviant für die weitere Woche zulegen konnten. Leider war für diesen Nachmittag auch eine ausgeklügelte Rallye, die von uns vorbereitet wurde, vorgesehen. Diese ist jedoch im wahrsten Sinne des Wortes "ins Wasser gefallen". Aber Sch*** drauf, Calhorn ist nur einmal im Jahr. Die Olympioniken zogen sich in ihre Camps zurück um sich auf die weiteren Herausforderungen vorzubereiten. Etwas glücklich gestimmt schien uns Petrus, als er pünktlich zum Abendessen seine schlechte Laune abgelegt hat und uns kurz mit einer Trockenphase "verwöhnte" (das ist aber eigentlich übertrieben angel).

Aktuell befinden sich unsere Teilnehmer in zwei Großgruppen unter verschiedenen Obdächern und werden seitens einiger Gruppenleiter, die sich die Laune nicht verderben lassen, animiert. Wir schließen diesen verregneten Tagesbericht mit dem Hinweis auf nur wenige Bilder, die heute aufgrund des Wetters in begrenzter Anzahl geschossen werden konnten. Zu allerletzt sei der Hinweis gegeben, dass wir uns morgen ironischerweise wieder nass machen, diesmal allerdings mit voller Absicht: Es geht ins Nettebad nach Osnabrück!

#niewiederabbruch #läuftbeiuns (im wahrsten Sinne) #zelabo2017

Peace Out! Eure Gruppenleiter! heart



- 1 - 2 -



- 1 - 2 -